David, Elsbeth, Sam und Lydia begeisterten die SchülerInnen nicht nur mit ihrer Muttersprache Englisch sondern auch mit zahlreichen Aktivitäten und Spielen. Die Kinder vertieften ihr Wissen in verschiedenen Modulen wie Kochen und Essen, Sport und Comics bzw. Schreiben. Der Höhepunkt aber war die Präsentation von selbsterfundenen Sketches am Ende der English-Week. „Der Supplierlehrer“, „Der kaputte Fernseher“, eine zauberhafte Fantasystory und eine Casting-Show wurden während der Woche geschrieben, einstudiert und den Eltern, Lehrkräften und SchülerInnen dargeboten. (Bericht R. Aigelsreiter, MA)